[Stand: 07.03.2021]

debx-CH 2021

Die aktuelle Coronasituation macht das langfristige Planen etwas schwierig und nachdem das ursprünglich Ende Februar 2021 vorgesehene Wintertreffen leider abgesagt werden musste soll aber nichts desto trotz und aus den Erfahrungen von 2020 heraus für den Herbst ein neuer Anlauf genommen werden.

Der "engere Planungskreis" hat sich ein wenig Gedanken gemacht und so kam das folgende vorläufige Programm zustande.

Auf Grund der diversen Unwägbarkeiten die uns auch noch 2021 begleiten werden wurde auf die in den letzten Jahren üblichen größeren Besuchsprogramme verzichtet. Das Programm 2021 steht daher stark im Fokus der Streckenbereisung, miteinander reden sowie um die Landschaft genießen.

 

Zeitraum: Sa. 02.10.2021 - Sa. 09.10.2021


Samstag 02.10.2021 -> Auf Umwegen nach Brig

Anreiseprogramm (Treffpunkt in Basel SBB passend zu den Nachtzügen)

Treffpunkt: Basel SBB, ab 08:00 bis 08:20 Uhr auf der Passerelle am Treppenabgang zum Gleis 10

  • Fahrt mit Umstieg in Olten nach Yverdon-les-Bains
  • Fahrt mit der heute zu TRAVYS gehörenden Chemin de fer Yverdon – Ste-Croix welche sich mit bis zu 44 Promille Neigung in den Schweizer Jura "hinaufschraubt".

  • Fahrt zurück nach Yverdon-les-Bains und mit dem Bus je nach Fahrplanlage nach Bercher bzw. Echallens zur Lausanne–Echallens–Bercher-Bahn und mit dieser weiter nach Lausanne-Flon, Umstieg in die aus debx2017 bekannten automatische Metro zum SBB Bahnhof bzw. optional mit einem Abstecher zum Genfer See
  • Fahrt durch die Weinberge hinauf nach Puidux um mit dem Train des Vignes, mit hoffentlich schönen Ausblicken auf Weinberge, den Genfer See und das Mont Blanc Massiv, wieder hinab nach Vevey und nach dortigen Umstieg durch das Rhonetal weiter nach Brig zu fahren.
  • Übernachtung und Abendessen in Brig - vsl. Hotel Good Night Inn.
    • Nach aktueller Website Abfrage bestehen folgende Preise. Halbpension wird auch angeboten, Preis aktuell nicht bekannt.
      DZ 60,-CHF p. P. und Nacht inkl. Frühstück
      EZ 89,-CHF p. P. und Nacht inkl. Frühstück

 

 

Sonntag 03.10.2021 -> Schmalspurbahnen um Aigle

Heute bestehen mehrere Optionen, je nach Interesse der Teilnehmer

  • Erkunden der auf Teilstrecken mit Zahnrad verkehrenden Schmalspurbahnen der "tpc" ab Aigle nach Leysin "Grand Hotel" welche sich spektakulär an der steilen Felswand nach Leysin hocharbeitet und in den nächsten Jahren, unter Aufgabe der Strecke zum "Grand Hotel", in Leysin in den Untergrund gelegt wird um das Skigebiet besser zu erschließen. Zurück in Aigle geht es über Ollon und Monthey nach Champéry. Auch hier wird sich in den nächsten Jahren einiges tun, so soll der Bahnhof der Schmalspurbahn in Monthey zum SBB Bahnhof verlegt werden, womit auch der Streckenabschnitt in Strassenseitenlage verschwinden wird, neben dem "hübschen" 80er Jahre Zweckbau des Bahnhof in Stadtmitte. Bei der Rückkehr aus Champéry wird in Collombey-Muraz mit 390m zum SBB Halt in Collombey umgestiegen und noch ein Abstecher nach St. Gingolph am Genfer See gemacht wo derzeit an der Grenze zu Frankreich die Strecke endet. Vielleicht kann man irgendwann auch wieder weiter nach Evian-les-Baines und via der "CEVA" bis zum Genfer Bahnhof fahren. Mit dem Regionalzug geht es dann direkt zurück nach Brig. Wer eine gut eine halbe Stunde Fahrtzeit sparen will kann auch in St-Maurice in den IR umsteigen.
  • Besuch des Swiss Vapeur Parc in Le Bouveret (bei St. Gingolph am Genfer See gelegen). Der Park beheimatet diverse Stecken die mit Fahrzeugen im Maßstab 1:4 befahren werden. Der Fokus liegt dabei auf den schweizer Bahnen und Bahnstrecken inkl. eines Abschnitts als Zahnradbahn. Fahrt mit dem Schiff nach St. Gingolph und dem Regionalzug nach Brig (optional IR siehe oben).
  • Fahrt nach Bex und mit der auch zur "tpc" gehörigen Bahn nach Villars-sur-Ollon um nach Umstieg zum Col-de-Bretaye auf 1808m.ü.M zu fahren. Interessant ist bei dieser Bahn einerseits die teils sehr enge Ortsdurchfahrt in Bex und natürlich die folgenden  Zahnstangenabschnitte hinauf bis zum Col-de-Bretaye. Anschließend Wandern mit Fotostopps hinunter nach Villars-sur-Ollon und mit dem Zug zurück nach Bex und Brig.
Übernachtung und Abendessen in Brig - vsl. Hotel Good Night Inn.

 
Montag 04.10.2021 -> Lac d'Emosson

Heute geht es zunächst nach Martigny und dann schmalspurig, teils mit Seitenstromabnehmer und Zahnrad, nach Châtelard-Frontiere. Die heute zur TMR gehörige Martigny-Châtelard-Bahn war bereits einmal im Winter auf dem Weg nach Genf Teil einer debx Tour. Jetzt im Herbst ergibt sich aber die Möglichkeit die imposante Staumauer des Emosson Stausee, welcher unter anderem das SBB Kraftwerk in Châtelard-Frontiere als auch bei Martigny versorgt, zu besuchen. Die weitere Anreise zur Staumauer gestaltet sich sehr interessant. Zunächst wird mittels der in 2015 renovierten Standseilbahn mit bis zu 87 % Steigung rapid an Höhe gewonnen. Dann geht es auf der ehm. Baubahn mit 750mm Spurweite an der steil abfallenden Bergflanke entlang bis kurz vor die Staumauer bevor es nach abermaligen Umsteigen in einem Minifunic hinauf auf Höhe der Dammkrone auf 2225 m.ü.M. geht. Mehr Infos zu den drei Etappen gibt es hier bei Wikipedia zum "Parc d’Attractions du Châtelard" und hier "Verticalp Emosson"
Nachdem die frische Bergluft und Aussicht ausreichend genossen wurde (ca. 3h Aufenthalt um auch die Gegend zu erkunden) geht es auf gleichem Wege wieder hinab und wenn es bis dahin die Lage zulässt ggf. nochmal ins Besucherkraftwerk von Châtelard. Sollte dies wieder möglich sein bräuchte es ausreichend der französischen Sprache mächtiger Teilnehmer als Übersetzer, da die Touren im Wasserkraftwerk nur auf französisch angeboten werden.
Anschließend geht es mit Zahnradbahn und SBB wieder zurück nach Brig.
 
Übernachtung und Abendsessen in Brig - vsl. Hotel Good Night Inn.
Ums "sauberes Aufessen sei gebeten". Warum? Siehe Dienstag ;-)
 
 
Dienstag 05.10.2021 -> Über Les Diablerets zum Rothorn
 
Heute ist ein Ortswechsel und frühes Aufstehen angesagt.
 
  • Zunächst geht es kurz vor 8 Uhr (keine Panik, Frühstück gibt es vsl. schon ab 6:30) durchs Rhonetal wieder nach Aigle und von dort aus mit der dritten dort verkehrenden Bahnlinie mit bis zu 60 Promille im reinen Adhäsionsbetrieb und über die Spitzkehre in Le Sepey nach Les Diablerets.
  • Da die in grauer Vorzeit mal vorgesehene Verlängerung der Bahn nicht gebaut wurde geht es mit dem Bus über den Col-de-Pillon (Glacier 3000) weiter nach Gstaad zur MOB.
  • Mit dem GoldenPass Belle Epoque mit seinen historischen Salonwagen geht es nun mit der MOB nach Zweisimmen. Da die Umspuranlage 1435/1000mm noch nicht in Betrieb ist und dies mit den hist. Wagen vsl. auch nicht angewendet wird, ist Umsteigen zur BLS nach interlaken Ost angesagt und dort wieder in die Zentralbahn nach Brienz.
  • In Brienz besteht die Möglichkeit Vorräte zu ergänzen (Coop beim Bahnof), ein wenig am See zu verweilen oder auch eine der Bergfahrten der Brienz- Rothorn-Bahn bei der Ausfahrt zu beobachten.
  • Mit der letzten Bergfahrt geht es nun Hinauf zum Brienzer Rothorn.
  • Übernachtung im Berghaus der Brienz-Rothorn-Bahn.
  • Kosten Übernachtung mit Frühstück inkl. Berg- & Talfahrt 100,-CHF p. P.
 
Mittwoch 06.10.2021 -> Vom Rothorn zum Rigi
 
  • Nach einem hoffentlich wunderbaren Sonnenaufgang und anschließendem Frühstück auf über 2244m.ü.M. geht es bereits um 9:38 wieder hinab nach Brienz
  • Weiterfahrt mit der Zentralbahn über Meiringen und den Brünigpass nach Luzern.
  • Vsl. per Schiff nach Vitznau (aktuell steht nur ein provisorischer Fahrplan im Netz) oder per Bahn nach Küssnacht und weiter per Bus nach Vitznau.
  • Fahrt mit der Zahnradbahn hinauf nach Rigi Kulm und auf dem Ast nach Arth-Goldau bis nach Rigi Klösterli wieder etwas hinab.
  • Übernachtung "Zum Goldenen Hirschen, Rigi Klösterli"
    • Nach aktueller Website Abfrage bestehen folgende Preise. Halbpension wird auch angeboten, Preis aktuell nicht bekannt.
      DZ 64,- bzw. 72,50 CHF p. P. und Nacht inkl. Frühstück
      EZ 69,- bzw. 77,00 CHF p. P. und Nacht inkl. Frühstück

 

Donnerstag 07.10.2021 -> Vom Rigi mit dem "Treno Gotthardo" nach Alp Grüm

  • Fahrt mit der Zahnradbahn von Rigi Klösterli nach Arth-Goldau
  • Mit dem "Treno Gotthardo", einem seit Dezember 2020 mit dem Fokus auf auf Reisekomfort ausgelegten auf der Linie Basel/Zürich - Gotthard Bergstrecke - Bellinzona bzw. ab April 2021 nach Locarno verkehrenden Flirt der SOB geht es nach Göschenen.
  • Dann die bekannte "Schöllenenbahn" hinauf nach Andermatt und über den Oberalppass sowie die Albulastrecke geht es via Sameden und Pontresina in die "debx Location" schlechthin, also zur Übernachtung im Bahnhof von Alp Grüm.
  • Übernachtung und Abendessen in Alp Grüm

 

 Freitag, 08.10.2021 ->  Alp Grüm zur freien Verfügung

 Freie Verfügung, z. B. Albulawanderweg Preda - Bergün, Bahnmuseum Albula in Bergün, usw. usf.

Auch 2021 gibt es wieder historische Züge (zum Regelfahrpreis) zwischen Filisur und Davos durch die Zügenschucht.

Übernachtung und Abendessen in Alp Grüm

 

Samstag, 09.10.2021 ->  individuelle Abreise, Weitereise, was immer man will ;-)

 

Das Treffen richtet sich vornehmlich an aktive und ehemalige Teilnehmer der debx-Newsgroup bzw. dem Thema vertrauten Personen aus dem Umfeld der Gruppe.

Um die Organisation der Zimmerbelegung zu vereinfachen bzw. für weitere Abstimmungen wurde eine Foodle Abfrage erstellt. Diese wurde über deba und die bekannten Mailinglisten kommuniziert.

Für notwendige Fahrkarten ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich. Gruppenreservierungen in den Zügen werden jedoch (nach der definitiven Zusage der Teilnehmer) zentral vorgenommen.


Um die Organisation der Zimmerbelegung zu vereinfachen bzw. für weitere Abstimmungen wurde eine hier verlinkte Abfrage erstellt.
Die Teilnehmer werden gebeten sich bis spätestens 25.04.2021 einzutragen. Der Eintrag ist noch keine definitive Zusage!

Eine Abfrage der Teilnehmer zur Bestätigung der Zimmerreservationen erfolgt dann im Nachgang. Daher bitte dann auch parallel eine kurze Info per Mail an debx2021 "ät" bahnhofshotel-gotha.de (die Adresse debx2019@... funktioniert ebenso und weiterhin) an die Organisationsgruppe damit dann auch eine Mailadresse für die weitere Kommunikation verfügbar ist.

Disclaimer: Die Seite www.debx.de dient als Organisationshilfe. Es handelt sich nicht um eine Pauschalreise. Jeder Teilnehmer ist gegenüber Beförderern und Beherbergern individueller Vertragspartner.
Ansprüche gegen einen Reiseveranstalter sind ausgeschlossen.



Jetzt auch auf "Fratzebuch" unter debx.de zu finden.

 

Der vorläufige Fahr- bzw. Zeitplan wird später bereitgestellt wenn die Tour finalisiert ist.
Fahrplanänderungen vorbehalten!

 

Sollten Fragen oder Infos an die Organisationsrunde (u. a. Reinhard und Ralf) bestehen so schreibt bitte eine Mail an "debx2021 ät bahnhofshotel-gotha.de". Es sei um Verständnis gebeten dass die Antwort ggf. etwas dauern kann. Denn dies läuft alles neben dem Tagesgeschäft in der knappen Freizeit und ggf. sind weitere Abklärungen nötig.

Zur weiteren Abstimmung wurde ein debx Planungsforum eingerichtet. Dies wurde auch über die Mailingliste kommuniziert.

Es besteht dort eine Registrierungspflicht, wobei Forumromanum nicht besonders neugierig ist, die Freischaltung erfolgt zeitnah. Das Forum ist auch für zukünftige Treffen und Exkursionen zur Ideensammlung und Koordinationsmedium vorgesehen.